Kategorien
Weitere Anleitungen

Wie gibt man einem Auto richtig Starthilfe?

Was man braucht: Starterhilfekabel, 2. Auto oder mobile Autobatterie
Anmerkungen: Schalten Sie, bevor Sie mit der Starthilfe beginnen, s├Ąmtliche potentiellen elektrischen Verbraucher am Fahrzeug, welches Starthilfe ben├Âtigt, aus. Also Radio, Licht, L├╝ftung, Heizung etc.
1
Fahren Sie mit dem starthilfegebenden Fahrzeug so an das andere Fahrzeug heran, dass beide Fahrzeugfronten m├Âglichst nah beieinander sind.
2
├ľffnen Sie jetzt die Motorhauben beider Fahrzeuge. Stellen Sie sicher, dass die Batterien der Fahrzeuge zug├Ąnglich sind und nehmen Sie sich dann die Starterhilfekabel.
3
Das eine Ende des roten Kabels klemmen Sie nun an den Pluspol der leeren Batterie.
4
Jetzt das andere Ende des roten Kabels an den Pluspol der vollen Batterie befestigen.
5
Das eine Ende des schwarzen Kabels klemmen Sie an den Minuspol der vollen Batterie.
6
Das andere Ende befestigen Sie an der Karosserie oder am Motorblock des Fahrzeuges mit der leeren Batterie. Wichtig ist, es muss sich um ein Metallteil des Fahrzeuggeh├Ąuses handeln und sich m├Âglichst weit weg von der Batterie befinden (50cm) um Funken und Kurzschl├╝sse zu vermeiden.
7
Starten Sie nun das Starthilfe gebende Fahrzeug.
8
Versuchen Sie jetzt das Fahrzeug mit der leeren Batterie zu starten. Sollte es klappen, lassen Sie den Motor laufen. Sollte es nach 10-15 Sekunden nicht geklappt haben, brechen Sie den Versuch ab, wiederholen Sie ihn aber nicht. Es k├Ânnte sonst zu Besch├Ądigungen am Fahrzeug f├╝hren.
9
Klemmen Sie nun die Starthilfekabel in umgekehrter Reihenfolge wieder ab.
10
Sollte das Fahrzeug nicht angesprungen sein und es sich um ein Schaltgetriebenes Auto mit Benzinmotor handeln, k├Ânnen Sie alternativ versuchen, den Motor durch Anschieben zum Laufen zu bekommen.