Kategorien
Top Anleitungen

Wie erkennt man echte Perlen

Was man braucht: Perlen, ZĂ€hne, Juwelier
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Neben Diamanten sind Perlen die besten Freunde einer Frau.
1
FĂ€lschungen von echten Perlen zu unterscheiden ist zuweilen nicht schwierig.
2
Dazu nimmt man die Perle zwischen Daumen und Zeigefinger und “schabt” damit an den ZĂ€hnen entlang. Nur wenn sich das GefĂŒhl einstellt, dass man an der OberflĂ€che kratzt kann man sich sicher sein, dass die Perle echt ist.
3
Rutscht man mit den ZĂ€hnen allerdings ab, handelt es sich um eine FĂ€lschung.
4
Der Grund ist, dass die natĂŒrliche Perlmuttschicht Unebenheiten aufweißt, wĂ€hrend die kĂŒnstliche Schicht durchwegs glatt ist.
5
Leider stellt man heute auch fast perfekte FĂ€lschungen, eben mit diesen UnregelmĂ€ĂŸigkeiten her, so dass sich, wenn man sich nicht sicher ist, der Besuch bei einem Juwelier lohnt
6
Die meisten Perlen die man heute zu kaufen bekommt sind Zuchtperlen. Die Muscheln bekomme hiefĂŒr ein Transplantat welches zu einem Perlsack auswĂ€chst. Diese Transplantate werden einer “Opfermuschel” entnommen und einer EmpfĂ€ngermuschel eingepflanzt. In dieser wird die Perle innerhalb von Monaten aber auch Jahren gebildet.
7
Nicht jede Perle ist perfekt. Nur etwa 0,5 % der ZĂŒchtungen erreichen höchste QualitĂ€tsstufe. Man benötigt etwa 25.000 Transplantate um ungefĂ€hr 125 perfekte Perlen zu bekommen.
8
SĂŒĂŸwasserperlen unterscheiden sich von Zuchtperlen dahingehend, dass sie kein Transplantat bekommen sondern lediglich durch einen kleinen Schnitt im Gewebe ein Gewebeteilchen einer anderen Muschel eingesetzt wird. Bis zu 25 mal pro HĂ€lfte einer Muschel wird dieser Vorgang durchgefĂŒhrt, so dass etwa 50 Perlen entstehen können.
9
So gibt es noch die Flussperlen. Die Flussperlenmuschel ist maximal 14 cm groß und bildet meist kleine, nicht ganz runde Perlen. Die Muschel benötigt zur Bildung einer Perle von 4 mm GrĂ¶ĂŸe etwa 20 – 25 Jahre und fĂŒr Perlen von 6-8 cm Durchmesser etwa 40 – 50 Jahre. Diese Art der Perlen ist etwas teurer in der Anschaffung.