Kategorien
Weitere Anleitungen

Wie erkenne ich Gammelfleisch?

1
Um den Kauf von Gammelfleisch zu vermeiden, empfiehlt es sich, sich fĂŒr hochwertiges Fleisch aus der Region oder Biofleisch zu entscheiden.
2
Nicht jedes Fleisch, welches aus dem Discounter stammt ist automatisch schlecht. Wichtig ist nur, beim Kauf von Fleisch in SupermĂ€rkten nicht auf den Preis zu achten. Wer billiges, eingeschweißtes Fleisch kauft, lĂ€uft der Gefahr etwas Verdorbenes gewĂ€hlt zu haben.
3
Hinweise darauf, ob ein Fleisch in Ordnung ist oder nicht, liefern auch das Aussehen und die Verpackung.
4
Gutes Fleisch hat in der Regel einen schönen Glanz und wirkt nicht schleimig oder schmierig.
5
Fleisch, das in eigenem Saft schwimmt, ist oft verdorben. Gutes Fleisch dagegen, weißt sich durch seine Trockenheit aus.
6
Gutes Fleisch hat eine bestimmte Konsistenz. Es ist fest und lĂ€sst sich nicht eindrĂŒcken.
7
Auch auf die Farbe sollte geachtet werden. Je nach Sorte ist Fleisch von zartrosa bis dunkelrot. Niemals aber von einem grĂ€ulichen Schleier ĂŒberzogen, welcher ein Hinweis fĂŒr Verdorbenheit ist.
8
Daneben gilt es, an dem Fleisch zu schnuppern. In der Regel riecht Fleisch beinahe neutral. Ja nach Sorte, kann es auch einen leicht sÀuerlichen Geruch ausströmen.
9
Ist das Fleisch TiefgekĂŒhlt, beim Kauf unbedingt darauf achten, dass die Verpackung nicht beschĂ€digt ist.
10
Enthalten Fleischverpackungen Eisklumpen, sollte auf den Kauf verzichtet werden. Die Eisbildung kann auf eine Unterbrechung der KĂŒhlkette und damit auf das Antauen des Fleisches hindeuten.