Kategorien
Top Anleitungen

Wie bekomme ich Wohngeld?

Was man braucht: Stift, Briefumschlag, Briefmarke, PC, Drucker
Kostenpunkt: 55 Cent
Zeitaufwand: 30 Minuten
Schwierigkeit: sehr leicht
Anmerkungen: f├╝r eine alleinstehende Person

1
Zuerst ist zu pr├╝fen, ob man ├╝berhaupt berechtigt ist, Wohngeld zu empfangen. Trifft einer der folgenden Punkte zu, so ist man NICHT berechtigt, Wohngeld zu beantragen: Man ist Empf├Ąnger von (1) Arbeitslosengeld II Sozialgeld (2) Leistungen zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsunf├Ąhigkeit (3) Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt (4) erg├Ąnzenden Leistungen des Lebensunterhaltes (5) Grundleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

2
Triftt keiner dieser Punkte auf Sie zu, sind Sie berechtigt, Wohngeld zu beantragen!

3
Wie sicher kann man jedoch sein, dass der Antrag auch bewilligt wird? Ob und in welcher H├Âhe man Anspruch auf Wohngeld hat, h├Ąngt ab von: (1) der Zahl der Familienmitgliedern, die zum Haushalt geh├Âren und nicht vom Wohngeld ausgeschlossen sind (2)des Gesamteinkommens sowie (3) der H├Âhe der zuschussf├Ąhigen Miete

4
Und wie lange wird das Wohngeld nach Bewilligung gezahlt? Genau 12 Monate. Nach Ablauf dieser Zeit muss ein neuer Antrag gestellt werden.

5
Hat man nun all diese Schritte durchgearbeitet, druckt man sich – beispielsweise auf www.wohngeldantrag.de das Antragsformular aus, f├╝llt dieses aus und schickt dieses an die zust├Ąndige Wohngeldstelle. Nach geraumer Zeit bekommt man von der Wohngeldstelle Post, in der dem Antragssteller mitgeteilt wird, ob der Antrag bewilligt ist, oder nicht!