Kategorien
Uni-Wissen

Was und wo kann ich in Dresden studieren?

1
Dresden ist mit etwas mehr als 500.000 Einwohnern die Landeshauptstadt des im SĂŒdosten von Deutschland gelegenen Freistaates Sachsen und ein bedeutender Hochschulstandort in der gesamten Region. Insgesamt beherbergt die Stadt 7 Hochschulen, von denen die Technische UniversitĂ€t Dresden (www.tu-dresden.de) sowie die Hochschule fĂŒr Technik und Wirtschaft Dresden (www.htw-dresden.de) die grĂ¶ĂŸten sind.
2
Die Technische UniversitĂ€t Dresden ist mit 36.000 eingeschriebenen Studierenden die grĂ¶ĂŸte Technische UniversitĂ€t in Deutschland und besitzt mit 126 angebotenen StudiengĂ€ngen eines der landesweit vielfĂ€ltigsten Angebote, welches ein breites Themenspektrum abdeckt. Schwerpunkte liegen vor allem auf den technischen StudiengĂ€ngen der Ingenieurwissenschaften sowie in den Bereichen Naturwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Medizin. Besonders gut schneiden die ingenieurwissenschaftlichen StudiengĂ€nge in den nationalen und internationalen Rankings ab.
3
Die Hochschule fĂŒr Technik und Wirtschaft Dresden ist die grĂ¶ĂŸte Fachhochschule in der Stadt und beherbergt stĂ€ndig etwa 5.500 Studierende in 38 StudiengĂ€ngen, welche sich auf 8 FakultĂ€ten aufgliedern (Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Geoinformation, Gestaltung, Mathematik/Informatik, Landbau/Landpflege, Maschinenbau, Wirtschaftswissenschaften). Vor allem die Bereiche Wirtschaft und Informatik sind sehr angesehen und genießen deutschlandweit einen guten Ruf.
4
Die Hochschule fĂŒr Bildende KĂŒnste Dresden (www.hfbk-dresden.de) bietet die kĂŒnstlerisch ausgerichteten StudiengĂ€nge Bildende Kunst, Restaurierung, BĂŒhnen- und KostĂŒmbild, Theaterausstattung sowie Kunsttherapie an. Die Anzahl der verfĂŒgbaren StudienplĂ€tze ist streng limitiert. Die Bewerbung um einen Studienplatz hat anhand einer eigens gestalteten Bewerbermappe zu erfolgen.
5
Die Palucca Hochschule fĂŒr Tanz in Dresden (www.palucca.eu) ist eine staatliche Hochschule mit den Studienschwerpunkten TanzpĂ€dagogik, Choreografie und Tanz. Als Abschluss sind sowohl der Bachelor of Arts als auch der Master of Arts zu erlangen. Um das Studium aufnehmen zu können, ist eine AufnahmeprĂŒfung zu absolvieren, welche hauptsĂ€chlich aus körperlichen Eignungstests besteht.
6
Die Hochschule fĂŒr Musik Carl Maria von Weber Dresden (www.hfmdd.de) ist ebenfalls eine kĂŒnstlerisch orientierte Hochschule, welche die StudiengĂ€nge Komposition, Orchestermusik, Gesang, Klavier, Schulmusik und GesangspĂ€dagogik anbietet. DarĂŒber hinaus können Studierende hier in den FĂ€chern Musikwissenschaft, Musiktheorie und MusikpĂ€dagogik promovieren. Derzeit sind etwa 600 Studierende an der Hochschule eingeschrieben.
7
Weitere Hochschulen in Dresden sind die Evangelische Hochschule fĂŒr Soziale Arbeit (www.ehs-dresden.de), mit Schwerpunk auf sozialen StudiengĂ€ngen (Sozialmanagement, Pflegewissenschaften, etc.) sowie die Evangelische Hochschule fĂŒr Kirchenmusik Dresden (www.kirchenmusik-dresden.de), an der Kirchen- und Popularmusik studiert werden kann.
8
Weitere Informationen rund um das Studium in Dresden, Tipps und Wissenswertes zu den Hochschulen der Stadt sowie HintergrĂŒnde zu Dresden selbst, sind auf der Internetseite www.study-dresden.com zusammengetragen.