Kategorien
Gesundheits-Tipps

Was tun, wenn man keine Krankenversicherung hat?

Was man braucht: Internet, Sozialversicherungsnummer, wenn schon vorhanden
Schwierigkeit: einfach
Anmerkungen: Wenn Sie sich nicht versichern, haben Sie zum einen keinen Anspruch auf Leistungen und zum Anderen werden Sie automatisch in einer Krankenversicherung Pflichtversichert. Dies bedeutet, dass für Sie monatliche Beiträge festgesetzt werden und Sie diese bezahlen müssen!
1
Um sich bei einer Krankenkasse anzumelden, muss man sich heutzutage im Klaren sein, welche Krankenkasse man möchte. Da die Krankenkassen gleiche Beitragssätze erheben und es somit keine Unterschiede in den Abzügen ergibt, dürfte dies keinen Einfluss auf Ihre Entscheidung haben.
2
Seit 2009 wurden alle Krankenkasse auf einen einheitlichen Beitragssatz festgelegt. Schauen Sie am Besten unter http://www.tarifvergleich.de/versic…. Dort können Sie Krankenkassen vergleichen.
3
Befassen Sie sich dann mit den einzelnen Krankenkassen wie zum Beispiel DAK, AOK, TKK… an. Welche Leistungen werden fĂĽr Sie erbracht. Wägen Sie hier also Vor- und Nachteile ab. Manchmal benötigen Sie aufgrund einer Krankengeschichte spezielle Leistungen. Auf den einzelnen Interneitseiten können Sie sich darĂĽber näher informieren.
4
Haben Sie sich eine Krankenkasse ausgesucht, gilt es sich anzumelden. In den meisten Fällen, gibt es auf den Internetseiten der Krankenkassen einen Reiter „Hier Mitglied werden“. Dort klicken Sie rauf und fĂĽllen die einzelnen Felder aus unter anderem Ihren Namen, Anschrift und Geburtsdatum ( evtl. Sozialversicherungsnummer) eingeben und klicken einfach auf senden, nachdem Sie mit den AGB´s einverstanden sind.
5
Wenn Sie noch keine Sozialversicherungsnummer haben, wird Ihnen die dann mit der Anmeldung zusammen mit dem Sozialversicherungsausweis binnen weniger Tage zugesandt.