Kategorien
Gesundheits-Tipps

Was tun gegen Flöhe in der Wohnung?

Was man braucht: Kerze oder Teelicht, Kaffeeuntertasse, Suppenteller, Wasser
Schwierigkeit: einfach bis mittel
Anmerkungen: Nur allzu schnell ist es passiert und Sie haben sich Flöhe in Ihre eigene Wohnung geholt. Wenn Sie nun einmal in der Wohnung sind, nisten sich die Ungeziefer gerne in den dunklen Ecken Ihrer eigenen vier WÀnde ein und bleiben dort. Auf die Verwendung von Giftsprays sollten Sie jedoch bei der BekÀmpfung der Flöhe verzichten. Wie Sie die Flöhe nun loswerden, zeigt Ihnen die folgende Anleitung.
1
Falls Sie die ersten Flöhe in den eigenen vier WĂ€nden finden, sollten Sie schnellstmöglich handeln. Dabei sollten Sie die ganze Wohnung auf den Kopf stellen und grĂŒndlich staubsaugen. Am besten arbeiten Sie hierbei mit einem Dampfreiniger, um auch die Eier der Flöhe durch die WĂ€rme abzutöten. Achten Sie dabei vor allem auf Ecken, Ritzen und Spalten, in denen sich die Flöhe besonders gerne aufhalten und vermehren.
2
DarĂŒber hinaus mĂŒssen Sie auch Ihre Bekleidung reinigen. Dabei mĂŒssen Sie warmes Wasser in die Badewanne einlassen und sich mit der Kleidung reinlegen. Ziehen Sie sich erst in der Badewanne aus, um zu verhindern, dass die Flöhe abspringen und sich wieder in der Wohnung ausbreiten. Falls Sie befĂŒrchten, dass Ihre restliche Kleidung von Flöhen befallen wurde, mĂŒssen Sie alle KleidungsstĂŒcke bei 90 Grad Celsius waschen.
3
Sie benötigen einen Suppenteller, den Sie auf eine Kaffeeuntertasse legen, die Sie im Voraus auf den Kopf stellen So entsteht eine Erhöhung, auf die Sie nun eine Kerze oder ein Teelicht stellen. Anschließend fĂŒllen Sie den Teller mit Wasser, wobei die Kerze jedoch nicht schwimmen sollte.