Kategorien
Weitere Anleitungen

Was sollte ich bei der Food Fotografie beachten – Tipps?

Schwierigkeit: mittel bis anspruchsvoll
Anmerkungen: Sie haben ein tolles Gericht zubereitet und m├Âchten Ihre K├Âstlichkeit nun f├╝r die Ewigkeit festhalten. Mit der folgenden Anleitung sowie einigen Tipps und Tricks k├Ânnen Sie erfahren, wie auch Sie die Food Fotografie f├╝r Ihre eigenen Zwecke nutzen k├Ânnen
1
Bei der Food Fotografie ist in erster Linie zu ber├╝cksichtigen, dass Sie sich m├Âglichst im Voraus die Bildgestaltung ├╝berlegen. Wie diese Gestaltung jedoch auszusehen hat, ist f├╝r jedes Bild individuellen. Es gibt keine Regel, die Sie befolgen k├Ânnen und die Ihnen vorschreibt, wie das Bild genau aussehen muss. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich vor den Aufnahmen Gedanken ├╝ber die Gestaltung des Bildes machen sollten. Daher sollten Sie bereits vorher testen, ob Ihre Ideen ├╝berhaupt umgesetzt werden k├Ânnen und welche Wirkung sie haben. Bauen Sie daher die Dekoration bereits komplett auf.
2
Bei der Wahl der Farben m├╝ssen Sie darauf achten, dass die Farben der Dekoration soweit wie m├Âglich auf das Essen abgestimmt werden m├╝ssen. M├Âchten Sie beispielsweise eine rote Tomatensuppe fotografieren, sollten Sie sich ebenfalls f├╝r einen roten Tischtuch und eine rote Serviette entscheiden.
3
Bei sehr bunten Speisen sollten Sie jedoch einen gleichm├Ą├čigen, einfarbigen Hintergrund w├Ąhlen, damit das Bild nicht ├╝berladen wirkt und der Fokus auf das Essen liegt.
4
Die Aussagekraft des Bildes k├Ânnen Sie mit Gegenst├Ąnden, die mit der Speise nichts zu tun haben, erheblich erh├Âhen. Jedoch sollten Sie die Devise beachten: Weniger ist mehr. Zur roten Tomatensuppe k├Ânnen Sie beispielsweise einige, kleine Strauchtomaten hinlegen.