Kategorien
Symptom-Check

Was sind Symptome fĂŒr einen Hirntumor?

Anmerkungen: Viele unterschiedliche Symptome können auf einen Hirntumor hinweisen. In der Regel sind die Anzeichen uncharateristisch, was ein schnelles Erkennen der Krankheit schwierig macht.
1
Die Symptome, die durch einen Hirntumor ausgelöst werden können, sind sehr vielfĂ€ltig und abhĂ€ngig von der Lokalisation des Tumors. Sie können einzeln oder in Kombination auftreten und werden in vier Hauptgruppen unterteilt: Hirndruckzeichen * Kopfschmerz (neu auftretend, besonders nachts und morgens) * Übelkeit und Erbrechen * Bewusstseinsstörung (Benommenheit bis zum Koma) * Stauungspapille (Ödem der Netzhaut des Auges) * verlangsamter Puls
2
Neurologischer Ausfall * TaubheitsgefĂŒhl (in einer KörperhĂ€lfte, an einzelnen Gliedmaßen) * MuskelschwĂ€che und LĂ€hmungserscheinung * Schwindel * Schwerhörigkeit * Sprachstörung * Schluckstörung * SensibilitĂ€tsstörung (z.B. bezĂŒglich Hitze, KĂ€lte, Druck oder BerĂŒhrung) * Sehstörung (z.B. verschwommen Sehen, GesichtsfeldausfĂ€lle)
3
Epileptische AnfÀlle * einfache fokale AnfÀlle * komplexe fokale AnfÀlle * generalisierte AnfÀlle
4
Psychische VerÀnderungen * PersönlichkeitsverÀnderung (z.B. leichte Reizbarkeit, erhöhte Ablenkbarkeit) * VerÀnderung der psychischen Gesundheit (Depression, Apathie, Angst) * BeeintrÀchtigung des GedÀchtnisses (Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit) * Desorientierung
5
Je nach Art der Symptome lÀsst sich der Ort des Tumors feststellen. Bei Koordinations-, Seh- und Sprachstörungen wird sich der Tumor an einer anderen Stelle befinden als bei Patienten, welche unter LÀhmungserscheinungen des linken Armes leiden. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf: http://www.hirntumorhilfe.de/