Kategorien
Gesundheits-Tipps

Was sind gute alte Hausmittel?

Was man braucht: Meersalz, Honig, Teekr├Ąuter (Kamille, Salbei, Pfefferminz, Melisse, Thymian, Eukalyptus, Wacholer, Lavendel)
Kostenpunkt: Tee ab 1,50 Euro
Zeitaufwand: 10 bis 30 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: am besten immer im Haus haben
1
Fr├╝her griffen die Menschen wesentlich h├Ąufiger zu bew├Ąhrten Hausmitteln. Nach jahrelangen Forschungsarbeiten und viel Medizin besinnen wir uns heutzutage wieder langsam auf diese hilfreichen Mittel.
2
Au├čer bei der Heilung zu helfen, k├Ânnen Hausmittel erheblich vorbeugen; so zum Beispiel in der Erk├Ąltungszeit. H├Ąufig k├Ânnen Erk├Ąltungen oder grippale Infekte durch simple Gegenma├čnahmen erleichtert und sogar verhindert werden.
3
Befeuchten Sie in der kalten Winterzeit insbesondere die Atemwege gut. Stellen Sie folgende Hausmittel her und bewahren Sie diese einsatzbereit im K├╝hlschrank auf.
4
Nasenbefeuchter: Geben Sie einen Teel├Âffel reines Meersalz auf ein Glas gereinigtes Wasser und verr├╝hren gut. F├╝llen Sie diese nat├╝rlichen Nasentropfen in ein Pipettenfl├Ąschchen und benutzten Sie die Salzl├Âsung immer bei trockener Nasenschleimhaut und Schnupfen.
5
Bereiten Sie eine Teemischung f├╝r Dampfb├Ąder zu. Benutzen Sie folgende atemwegsst├Ąrkenden, abschwellenden und entz├╝ndungshemmenden Kr├Ąuter: Kamille, Salbei, Melisse, Pfefferminz, Thymian, Eukalyptus, Wacholder und Lavendel. Sie k├Ânnen die Kr├Ąuter mischen oder jeweils nur eine Sorte benutzen.
6
Aus zwei Handvoll Kr├Ąuter (Bl├╝ten, St├Ąngel, Bl├Ątter, Beeren) auf einen Liter kochendes Wasser bereiten Sie einen starken Tee, der zehn Minuten ziehen muss. Nach dem Abseihen werden hiermit Gesichtsdampfb├Ąder von etwa 15 Minuten durchgef├╝hrt; den Kopf dabei mit einem Handtuch abdecken.
7
Statt Erk├Ąltungstabletten trinken Sie Hausmacher Erk├Ąltungstee: Schneiden Sie eine unbehandelte Zitrone in Scheiben, geben Sie einige Scheiben frische Ingwerwurzel und einen Liter Wasser hinzu. Kochen Sie die Mischung 5 Minuten auf und lassen sie ein wenig abk├╝hlen. Nach dem Abseihen s├╝├čen Sie mit Honig (nicht mitkochen).