Kategorien
Top Anleitungen

Was kann man gegen Sandfl├Âhe tun?

Was man braucht: Vorbeugend: Knoblauchhaltige Speisen, Kokos├Âl zum Einreiben von Spinnrad, Hosen, Stiefel, entz├╝ndungshemmde Salbe vom Hautarzt
Kostenpunkt: Kokos├Âl ca. 8 Euro, Autan ca. 8 Euro, Rezeptgebhr f├╝r die Salbe
Zeitaufwand: ca. 10 Minuten
Schwierigkeit: leicht
1
Wer in Gebiete f├Ąhrt, in denen Sandfl├Âhe heimisch sind, hilft sich am besten mit Vorbeugung.
2
Zum einen ist es ratsam, lange Hosen und Stiefel zu tragen.
3
Das ist aber nicht immer m├Âglich, wenn man z.B. am Strand sonnen und baden m├Âchte. Da ist es sinnvoll, eine relativ einfache Prophylaxe zu betreiben: Knoblauchhaltige Speisen zu sich nehmen und das w├Ąhrend des gesamten Aufenthaltes. Sandfl├Âhe m├Âgen die knoblauchhaltigen Ausd├╝nstungen des K├Ârpers gar nicht.
4
Wer jedoch keinen Knoblauch mag, kann sich zum einen entweder mit Kokos├Âl einreiben, das h├Ąlt sie fern, oder aber mit einem Mittel wie Autan von oben bis unten einschmieren oder einspr├╝hen. Aber Achtung: Diese Mittel wirken auch nur begrenzte Zeit, es ist wichtig, immer wieder neu zu spr├╝hen oder zu schmieren.
5
Hat es sie erwischt, ist es ratsam, bei anhaltenden Problemen, das sind in der Regel kleine rote extrem juckende P├╝nktchen, einen Hautarzt aufzusuchen. Denn die Sandfl├Âhe legen Eier unter die Haut ab, das kann zu Krankheiten oder auch Entz├╝ndungen f├╝hren.