Kategorien
Top Anleitungen

Was kann ich gegen Nierenschmerzen tun?

Was man braucht: Brennnesseltee, Holunderbl├╝tentee, L├Âwenzahntee, krampfl├Âsende Tees
Anmerkungen: Nicht selten k├Ânnen Nierenschmerzen kaum von R├╝ckenschmerzen unterschieden werden. R├╝ckenschmerzen treten jedoch nicht kolikartig auf. Hilfreich kann die Messung der K├Ârpertemperatur sein.
1
Nierenschmerzen, einhergehend mit Brennen beim Wasserlassen oder Unterleibschmerzen, deuten auf eine aufsteigende Harnwegsentz├╝ndung. Der Schmerz ist gleichbleibend stark.
2
In diesem Fall ist wichtig, viel Fl├╝ssigkeit aufzunehmen. Trinken Sie Wasser oder Tee, um die aufsteigenden Krankheitserreger aus dem K├Ârper heraus zu sp├╝len. Harntreibende Teesorten sind beispielsweise Brennnessel-, L├Âwenzahn- oder Holunderbl├╝tentee.
3
S├Ąurehaltige Fruchts├Ąfte sind ungeeignet. Sie f├╝hren zu einer ├ťbers├Ąuerung im K├Ârper.
4
W├Ąrme kann gut tun. ├ťbertreiben Sie es jedoch nicht. W├Ąrme f├Ârdert das Wachstum von Bakterienkulturen.
5
Kontaktieren Sie schnellstm├Âglich einen Arzt, wenn Sie Fieber bekommen oder der Urin blutig ist. Eine verschleppte Entz├╝ndung der Nieren kann zu einer Blutvergiftung (Urosepsis) f├╝hren!
6
Eine Antibiotikatherapie ist dringend notwendig.
7
An- und wieder abschwellende krampfartige Schmerzen (so genannte Koliken) sind Anzeichen von Nierensteinen.
8
Diese Art von Koliken lassen sich erfahrungsgem├Ą├č nur selten durch nat├╝rliche krampfl├Âsende Mittel lindern. Hier ist es notwendig, die Ursache zu beseitigen, sprich, die Steine zu entfernen.
9
Suchen Sie bei Nierenkoliken sofort einen Arzt auf. Dieser wird Ihnen zun├Ąchst krampf- und schmerzl├Âsende Medikamente verabreichen.
10
Diagnostik ist n├Âtig, um das Ausma├č der Steinbildung zu beurteilen.
11
F├╝r die weitere Therapie ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich.