Kategorien
Top Anleitungen

Was hilft gegen trockene Kopfhaut – Hausmittel?

Was man braucht: Apfelessig, Rosmarin├Âl, Kokos├Âl oder Sesam├Âl, Johannis-Kraut├Âl, Meersalz
Kostenpunkt: Apfelessig 1,50 Euro, ├ľle ab 2,50 Euro
Zeitaufwand: 10 bis 30 Minuten
1
Trockene Kopfhaut kann heftigen Juckreiz verursachen. Statt zu kratzen, sollten Sie schnellstm├Âglichst bew├Ąhrte Hausmittel einsetzen.
2
D├Ąmmen Sie den Juckreiz durch Einreibungen mit Apfelessig, den Sie im Verh├Ąltnis 1:1 mit Wasser verd├╝nnen k├Ânnen. Am besten f├╝llen Sie die Essigmischung in eine Pipettenflasche; so kann sie direkt auf die Kopfhaut aufgetragen werden, ohne dass die Haare allzu nass werden.
3
Geben Sie 15 bis 20 Tropfen Rosmarin├Âl auf 50ml Kokos├Âl oder Sesam├Âl. Sch├╝tteln Sie die Mischung gut durch und tragen Sie das Pflege├Âl direkt auf die Kopfhaut auf. Massieren Sie es leicht ein. Sie k├Ânnen das ├ľl auch 30 Minuten vor dem Haarewaschen auftragen und dann aussp├╝len.
4
Johannis-Kraut├Âl erzielt ebenfalls schnell eine Juckreiz stillende, heilende Wirkung und verhindert gleichzeitig Infektionen. Es wird ebenfalls direkt als Pflege├Âl aufgetragen und verbleibt am besten ├╝ber Nacht auf der Kopfhaut.
5
Um alle Hautsch├╝ppchen zu entfernen, k├Ânnen Sie einmal w├Âchentlich ein Peeling machen: Mischen Sie eine Handvoll Meersalz mit etwas Wasser und verreiben Sie den Brei auf der Kopfhaut. Waschen Sie danach die Haare wie gewohnt.