Kategorien
Top Anleitungen

Was hilft gegen eine Harnr├Âhrenentz├╝ndung – Hausmittel?

Was man braucht: W├Ąrmflasche, Teebaum├Âl, Kamille, frische Brunnenkresse, Wasser, B├Ąrentraubenbl├Ąttertee, Cranberry-Saft, Salbeitee, Hagebuttentee, Propolistinktur, W├╝rfelzucker
Kostenpunkt: ca. 5 bis 10 Euro
Zeitaufwand: je nach Dauer der Symptome
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Niemals sollte man eine Entz├╝ndung der Harnr├Âhre auf die leichte Schulter nehmen. Viele Hausmittel bieten sich hier an, um dem wirkungsvoll entgegenzukommen. Aber bei anhaltenden Beschwerden sollte man doch besser einen Facharzt aufsuchen!
1
Wichtig ist es in jedem Falle, den Unterk├Ârper stets warm zu halten. F├╝r den Moment nach dem Wasserlassen empfiehlt es sich daher auch, dass man sich eine W├Ąrmflasche zwischen die Beine legt. Auch hei├če B├Ąder oder Sitzb├Ąder mit Teebaum├Âl und/oder Kamille k├Ânnen die Beschwerden lindern.
2
Die F├╝├če sollten immer warm gehalten werden, denn kalte F├╝├če k├Ânnen die Durchblutung der Blasenschleimhaut verschlechtern.
3
Bei einer Harnr├Âhrenentz├╝ndung kann es sehr hilfreich sein, eine Handvoll frische Brunnenkresse f├╝r zehn Minuten in einem Viertelliter Wasser zu kochen und dieses dann langsam zu trinken.
4
Der Konsum von Kaffee und schwarzem Tee sollte nach M├Âglichkeit vermieden werden, denn dieses gilt als regelrechter Reizfaktor f├╝r die erkrankten Organe.
5
Regelm├Ą├čige Beckenbodengymnastik f├Ârdert eine dauerhafte Durchblutung des Unterleibs.
6
Auch sollte man keinerlei Hygieneartikel im Intimbereich anwenden, wenn man unter einer Harnr├Âhrenentz├╝ndung leidet.
7
T├Ąglich drei Tassen B├Ąrentraubenbl├Ąttertee k├Ânnen als sehr hilfreich angesehen werden. Zu beachten ist hier aber, dass man eine solche Kur h├Âchstens dreimal im Jahr macht.
8
Auch empfiehlt es sich, t├Ąglich etwa einen Viertelliter Cranberry-Saft zu trinken, oder mehrere Tassen Salbei- und Hagebuttentee.
9
Bis zu f├╝nfmal am Tag kann man auch jeweils f├╝nf Tropfen Propolistinktur zu sich nehmen, die man zuvor einfach auf ein St├╝ck W├╝rfelzucker tr├Ąufelt.